Weisse Flecken auf dunkler Wäsche: so entfernst du die Rückstände!

Weisse Flecken auf dunkler Wäsche: so entfernst du die Rückstände!

Dein schwarzes Lieblings-Shirt oder die schicke neue Business-Hose hat sich beim Waschen in ein scheinbar ungepflegtes Kleidungsstück mit undefinierbaren, hellen Flecken verwandelt? Was im ersten Moment durchaus zu entsetzter Schnappatmung oder einer kleinen Panikattacke führen kann, ist eigentlich halb so wild. Denn diesen fiesen weissen Flecken auf deiner dunklen oder schwarzen Kleidung kannst du mit einigen Tipps nachhaltig und effektiv vorbeugen. Wie? In diesem Beitrag erfährst du mehr!

 

Weisse Rückstände auf dunkler Wäsche? Mit diesem Problem bist du nicht allein!

Wer kennt es nicht: Die schwarze Wäsche wird angenehm duftend aus der gerade gelaufenen Maschine geholt – aber was ist denn das? Die frisch gewaschenen Kleidungsstücke sind mit weissen Schlieren und hellen Flecken überzogen! Was also tun? Zuerst einmal empfiehlt es sich in einem solchen Fall, Ruhe zu bewahren und Ursachenforschung zu betreiben. Da die Flecken häufig von Kalkablagerungen oder Waschmittelrückständen in der Waschmaschine stammen, kannst du dem Problem ganz einfach Abhilfe schaffen.


Waschmittelrückstände in der Maschine verursachen helle Flecken auf der Kleidung!

Einer der häufigsten Gründe für helle Rückstände auf dunklen Kleidungsstücken sind Waschmittelreste in der Maschine. Diese sogenannten Waschmittelflecken entstehen, wenn sich das Waschmittel während des Waschvorgangs nicht vollständig in der Maschine auflöst. Mit jedem Wäschewaschen bleiben so mehr Rückstände hängen, die sich in der Trommel und in den Waschmittelfächern ablagern. Häufig passiert das, wenn zu viel Wäsche in die Maschine gestopft wird und das Wasser nicht ausreichend zirkulieren kann. Auch wenn zu viel Waschmittel verwendet wird, können Ablagerungen in der Maschine entstehen, die letztendlich zu weissen Flecken auf der Kleidung führen. Reduziere daher sowohl den Wäscheberg als auch die Waschmittelmenge – damit beugst du hellen Flecken auf deiner schwarzen Kleidung wirksam vor!


Kalkablagerungen hinterlassen häufig auch weisse Flecken auf dunklen Kleidungsstücken

Nicht nur die Menge deiner Wäsche und die falsche Dosierung des Waschmittels können zu hellen Flecken auf deinen schwarzen Kleidungsstücken führen: auch zu kalkhaltiges Wasser kann der Übeltäter sein! Denn je höher der Kalkgehalt, desto härter ist das Wasser. Ein hoher Kalkgehalt führt dazu, dass sich Kalkreste in der Maschine und auch in deiner Kleidung absetzen. Bei hellen bzw. weissen Kleidungsstücken fällt diese Farbveränderung meist nicht auf, doch bei dunklen oder schwarzen Stoffen umso mehr! Zudem hat auch die Waschtemperatur Einfluss auf die Kalkrückstände in der Maschine. 


Grundsätzlich gilt: Je wärmer das Waschwasser, desto mehr Kalk kann sich in der Waschmaschine absetzen und desto häufiger werden dir die unansehnlichen weissen Flecken auf deiner Wäsche begegnen! 


Was du dagegen unternehmen kannst? Informiere dich über den Härtegrad des Wassers direkt bei deinem Wohnort. Die zuständigen Institutionen können dir Auskunft über die Wasserhärte geben. Je nachdem, ob das Wasser in deinem Ort als "weich", „mittel“ oder "hart" eingestuft wird, kannst du die Menge des Waschmittels den Verpackungsanleitungen entsprechend anpassen.

Weissen Flecken auf der Wäsche vorbeugen: Mit diesen Tipps bleibt deine Wäsche schön dunkel!

Helle Flecken auf dunkler Wäsche sind zwar alles andere als schön – doch zum Glück kannst du dem Problem mit diesen Tipps schnell und einfach Abhilfe schaffen!


Das hilft gegen helle Flecken auf dunkler Wäsche:

  • Maschine mit Zitronensäure reinigen
  • Waschsoda verwenden
  • Waschmittel richtig dosieren 
  • Auf der linken Seite waschen 
  • Hausmittel als „Retter in der Not“

Waschmaschine mit Zitronensäure reinigen

Um hellen Flecken auf schwarzer Wäsche vorzubeugen, solltest du deine Waschmaschine regelmässig reinigen. Zitronensäure eignet sich hierfür besonders gut, denn diese ist weder für die Maschine noch für die Umwelt schädlich und hinterlässt zudem einen angenehm frischen Duft. 


Hier hast du zwei Möglichkeiten, die du in etwa alle zwei Monate wiederholen solltest: Entweder gibst du die Zitronensäure direkt in die Waschtrommel oder in das Waschmittelfach. Wenn du dich für die Waschtrommel entscheidest, dann gib einfach ca. 10 Esslöffel Zitronensäure hinein. Anschliessend legst du einen Waschgang bei maximal 40° ein und pausierst etwa bei der Hälfte des Programms, damit die Säure einwirken kann. Danach beendest du den Waschvorgang ganz normal. 

Alternativ kannst du die Zitronensäure auch in das Waschmittelfach geben und dann die Maschine laufen lassen. Wenn du nur das Waschmittelfach reinigen möchtest, löst du dieses aus seiner Halterung und legst es für ca. 30 Minuten in einen Eimer mit Wasser und Zitronensäure. Danach spülst du es einfach mit Wasser ab, setzt das Fach wieder in die Maschine ein und startest wie gewohnt in einen Waschvorgang.


Wasserenthärter oder Waschsoda entfernen Rückstände effektiv

Bei weissen Kalkflecken auf der Kleidung bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an, diese zu entfernen. Manchmal hilft schon ein erneuter Kurzwaschgang, um Rückstände verschwinden zu lassen. Funktioniert dieser Trick nicht, solltest du darüber nachdenken, künftig Wasserenthärter oder ökologisches Waschsoda zu verwenden. Waschsoda ist preiswert in der Drogerie erhältlich und ein wirklich toller Alltagshelfer! 

Je nach Verschmutzungsgrad genügen ein bis zwei Esslöffel davon – gemeinsam mit einer kleinen Menge Waschpulver – um lästigen Verschmutzungen durch Kalk vorzubeugen. Achte jedoch auch auf die individuellen Angaben des Herstellers, die du auf der Verpackungsrückseite oder dem Beipackzettel findest. Dadurch sparst du nicht nur wertvolle Ressourcen wie Wasser und Waschmittel ein, sondern tust auch deiner schwarzen Kleidung und somit dir selbst einen Gefallen.


Auf die Dosis kommt es an: Zu viel Waschmittel kann Flecken verursachen

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Waschmittel du für jeden Waschgang verwendest und wie viel tatsächlich nötig ist? Viele Menschen dosieren Waschmittel einfach nach Gefühl, ohne die Empfehlungen des Herstellers zu beachten. Dies kann zu unschönen Flecken auf dunkler Kleidung führen. Da es keine allgemeingültige Antwort auf die Frage nach der richtigen Waschmittelmenge gibt, ist es umso wichtiger, auf der Waschmittelpackung nachzulesen! Denn dort findest du wertvolle Informationen zu dem jeweiligen Produkt und häufig auch Empfehlungen zur Waschmittelmenge für die verschiedenen Verschmutzungsgrade oder Wasserhärten. 

Wenn du die häufig mitgelieferte Dosierungshilfe benutzt, kann kaum noch etwas schiefgehen. Im Idealfall verwendest du ein ökologisches Waschmittel, das keine Rückstände in der Maschine oder auf den Kleidungsstücken hinterlässt. 


Übrigens: Mit unseren bluu Waschstreifen fällt das Dosieren ganz leicht. Lege bei jeder Wäsche 1 bis maximal 2 Blätter Waschstreifen hinzu.


Hausmittel und einfache Tricks gegen weisse Rückstände auf dunkler Kleidung

Damit du dich in Zukunft nicht mehr über weisse Flecken auf deiner dunklen Wäsche ärgern musst, gibt es noch weitere praktische Anwendungstricks. 

Beispielsweise kannst du dunkle Wäsche auf der linken Seite waschen, damit beugst du Rückständen auf der sichtbaren rechten Seite vor. Ist es dafür bereits zu spät und weisse Flecken prangen auf deinem schwarzen Lieblings-Shirt, solltest du versuchen, dieses kräftig auszuschütteln. Auch vorsichtiges Ausbürsten mit einer Kleiderbürste oder Ausrollen mit einer Flusenrolle hat schon so manches schwarze Kleidungsstück von hässlichen weissen Flecken befreit. 



Du bist neugierig geworden und möchtest mehr über die Entfernung von Flecken oder die richtige Pflege von Waschmaschinen erfahren? In unserem Blog findest du weitere spannende Infos zum Thema!