Waschstreifen im Test: Wird die Wäsche wirklich sauber?

Waschstreifen im Test: Wird die Wäsche wirklich sauber?

Ist das Waschen mit Waschstreifen wirklich so viel besser als mit herkömmlichem Waschmittel? Der Kassensturz hat getestet und findet nicht. Wir nehmen das gleich als Anlass, um unsere Waschstreifen ganz genau unter die Lupe zu nehmen und liefern dir gleich ganz viele Pros (und wenige Kontras) mit.

Der Kassensturz (vom Schweizer Fernsehen) hat in jüngster Vergangenheit acht ökologische Waschmittel-Alternativen auf ihre Waschleistung getestet, unter anderem unsere bluu-Waschstreifen. (Hier geht’s zum Testergebnis.)

Das Fazit war etwas ernüchternd. Gemäss Test haben alle acht Produkte in Bezug auf die Fleckenentfernung ungenügend abgeschnitten. Warum ist das so und was wurde genau getestet?

Hartnäckige, nicht alltägliche Flecken

Die Test-Flecken hatten es tatsächlich in sich: Gemäss Kassensturz sollten die Waschstreifen einen Mix aus Gras-, Rotwein, Fett- und Make-Up-Flecken entfernen – ohne Vorbehandlung.

Dass unsere Waschstreifen dies ohne Hilfe nicht hinbekommen, war uns schon immer bewusst und kommunizieren wir auch unseren Kunden so.

“Restlos alle Flecken loszuwerden, ist gar nicht unser zentraler Schwerpunkt.”, erklärt bluu-Co-Gründer Roman Staempfli. “Wir konzentrieren uns auf 99 % der Flecken und somit auf Alltags-Verschmutzungen wie Schweiss. Für die übrigbleibenden 1 % der Flecken, respektive hartnäckigen Schmutz, empfehlen wir, gezielt einen Fleckenreiniger anzuwenden. Wir bringen übrigens schon bald eine eigene Fleckenseife auf den Markt.”

Das heisst, bei entsprechender Vorbehandlung von Flecken, wird die Wäsche mit den bluu Waschstreifen sauber. Und für die Alltagswäsche von Frau und Herr Schweizer reicht es allemal.

Auf unserem Blog findest du unzählige Tipps und Tricks zu gezielten Fleckenbehandlungen, inklusive Gras-, Rotwein- und auch Lippenstift-Flecken.

Umweltschonend waschen

Unser Hauptanliegen ist aber tatsächlich ein Anderes: Wir verfolgen den Ansatz, ein sehr umweltschonendes Waschmittel anzubieten, in dem wir so viel wie nötig und so wenig wie möglich an Ressourcen verwenden. Wir wollen eine Lösung anbieten, die zu einer plastikfreiern Welt beiträgt und die das Waschen mit gutem Gewissen ermöglicht!

Hast du gewusst, dass unsere Waschstreifen frei sind von:

  • Parfüm
  • Plastik
  • Mikroplastik
  • Parabenen
  • Aufhellern
  • Bleichmitteln
  • Farbstoffen
  • Konservierungsmitteln

Alles Dinge, die in herkömmlichen Waschmitteln eingesetzt werden, und bei Fleckenbehandlung und gegen Vergrauen helfen – aber eben meist sehr umweltschädlich sind. Wir empfehlen, solche Zusatzstoffe wirklich nur bei Bedarf und so sparsam wie möglich einzusetzen und ansonsten auf ökologische Inhaltsstoffe zu achten.

Dass mit den Waschstreifen etwa zehnmal weniger Waschsubstanzen als mit klassischen Waschmitteln verbraucht werden, bestätigt auch die Expertin vom Kassensturz. “So belasten sie die Kläranlagen und schlussendlich auch die Umwelt weniger. Und weil viel weniger Chemikalien produziert werden, ist das auch besser fürs Klima”, sagt die Ökotoxikologin Marion Junghans. 

Darum sind Waschstreifen besser

Der Mehrwert für Mensch und Umwelt ist mit der Nutzung von Waschstreifen sehr gross. Hier sind noch mehr Vorteile und Pro-Punkte, die uns sehr wichtig sind.

  • Weniger Waschmittel: Die bluu-Waschstreifen geben 10 x weniger waschaktive Substanzen ins Abwasser ab als herkömmliche Waschmittel und schonen somit die Gewässer.
  • Nur drin, was reingehört: bluu ist ein nachhaltiges Waschmittel und verzichtet auf schädliche Inhaltsstoffe wie Konservierungsmittel, Bleichmittel oder Aufheller.
  • Fasern schonen: Weil unsere vordosierten Waschstreifen niemals überdosiert sind, weniger Chemikalien und keine Zusatzstoffe enthalten, schonen wir beim Waschen die Fasern der Kleidung. Somit trägt sich diese weniger schnell ab.
  • Mild und sanft: Dermatest hat unsere bluu-Waschstreifen dermatologisch auf Hautverträglichkeit geprüft und vergibt uns dafür das Siegel "Sehr gut". Mehr zum Test erfährst du hier
  • Völlig plastikfrei: Es gibt keinerlei Plastik, weder im Produkt noch in der Verpackung. Zum Vergleich: Normale Waschmittel sind in hochdichtem Polyethylen verpackt. Viele dieser Flaschen werden nicht recycelt und landen im normalen Abfall.
  • Alles recycelbar: Nicht nur sind unsere Waschstreifen in einer kleinen Verpackung drin, sie ist auch komplett recycelbar, was wiederum zu weniger Abfall führt. Auch der Versand geschieht in 100 % kompostierbaren Versandbeuteln.
  • Geringer CO₂-Ausstoss: Weil die Waschstreifen so leicht, kompakt und platzsparend sind, werden sie schneller und einfacher transportiert und verursachen weniger Treibhausgase.

Kleine Mankos einfach umgehen

Der Punkt, der im Test bemängelt wird, ist insbesondere die FleckenbehandlungWie wir bereits erklärt haben, kann man das ganz einfach umgehen. Hand aufs Herz: Welches Waschmittel bringt schon alle Flecken restlos weg?

Mit der richtigen Vorbehandlung sind Flecken überhaupt kein Problem. Ab Herbst 2022 präsentiert bluu eine eigene Lösung. Bis dahin findest du auf unserem Blog  ganz viele Tipps zur Fleckenbehandlung:

So entfernst du hartnäckige FleckenSo wirst du Rotwein- und Make-Up-Flecken los.

Auch in puncto Verschleierung helfen simple Hausmittelchen. Wie du deine Grauschleier loswirst oder vermeidest, erfährst du hier.

bluu-Kunden sind happy

Dass die Pro-Punkte mit unseren Waschstreifen überwiegen, zeigt unsere Kundschaft. “Unsere zahlreichen, wiederkehrenden Kundinnen und Kunden bestätigen, dass wir sehr viel richtig machen: Sie sind sehr zufrieden mit unserem Produkt.”, erzählt Roman.

 

Überzeuge dich jetzt selbst und teste unsere Waschstreifen mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie und kostenloser Lieferung zu dir nach Hause.

Hast du auch ein Feedback für uns? Dann schreib uns bitte!